Service


Direkt zum passenden Termin:

Für ein Erstgespräch benötigen Sie ca. 20 Minuten

 

Es stehen Ihnen zahlreiche Kontaktmöglichkeiten zur Auswahl.

Auf Wunsch rufen wir Sie gerne zurück.

Kalender und Kontakt, Lenhardt Leads, Termin buchen, Wunschtermin, Angebote, freie Zeiten, Slot buchen

Unsere Optionen für B2B-Spezialisten:

Wir produzieren Ihr serielles Infotainment Format in einer Full-Service-Lösung z.B. einen Videopodcast in 12-24 Episoden pro Staffel.

 

Was ist der mögliche ROI?

Für wen ist das geeignet?

 

Darüber möchte ich mehr wissen

 


Infotainment Focus ist eine

 

Beratungsleistung, in der wir gemeinsam Ihr neues Infotainment Format entwickeln, z.B. einen B2B-Podcast.

 

Wie läuft die Zusammenarbeit?
Für wen ist das geeignet?

 

Darüber möchte ich mehr wissen

 

 


Im Media Lab evaluieren wir Ihre B2B-Kommunikation.

Eine Kosten-Nutzen-Analyse

soll als interne Entscheidungshilfe dienen.

 

Wie gehen wir dabei vor?

Können wir einen Business Case erarbeiten?

 

Darüber möchte ich mehr wissen

 

 


Direkt zum passenden Termin:

Für ein Erstgespräch benötigen Sie 20 Minuten

 

Es stehen Ihnen zahlreiche Kontaktmöglichkeiten zur Auswahl.

Auf Wunsch rufen wir Sie gerne zurück.



Hier finden Sie weitere Informationen zum Content Marketing im B2B:

Jeder produzierte Inhalt sollte einen definierten Zweck haben. Einige Beispiele dafür sind Bildung, Inspiration, Nutzen, Überzeugung, Unterhaltung oder Verkauf.
 

 

Eine kurze Liste der beliebtesten Arten von Content-Marketing:

 

  •      Bloggen
  •     Fallstudien
  •     Erfolgsgeschichten
  •     Kundenreferenzen
  •     Online-Bewertungen
  •     Whitepapers und E-Books
  •     Vorlagen
  •     Videos
  •     Infografiken
  •     Podcasts
  •     Webinare
  •     Interaktiver Inhalt
  •     Soziale Medien
  •     Nutzergenerierter Inhalt
  •     GIFs und MEMES

 


Beim planen Verschiedener Content-Marketing-Beispiele denken Sie daran, dass Menschen auf verschiedene Arten lernen. Unterschiedliche Arten von Inhalten sprechen verschiedene Segmente Ihres Publikums an. Einige sind auditive Lernende und werden von Podcasts angezogen. Andere sind visuelle Lernende und bevorzugen Videos, Infografiken oder Präsentationen. Und andere bevorzugen Text wie Blog-Beiträge, Whitepapers oder Berichte.

Daher kannst du durch die Verwendung mehrerer Arten von Inhalten im digitalen Marketing verschiedene Arten von Lernenden ansprechen.

 

 

 

Es gibt keine "beste" Art von Content-Marketing.

Einige Arten von Content-Marketing unterstützen das Inbound Marketing. Andere Formate können ein wichtiger Bestandteil einer Account-Based-Marketing (ABM)-Initiative sein.

Darüber hinaus sind einige Arten von Inhalten für bestimmte Stadien im Kundenprozess (Sales Thunnel) besser geeignet als andere. Beispielsweise können Blog-Beiträge, Artikel und Videos eine hervorragende Möglichkeit sein, sich mit denen in der Bewusstseinsphase der Reise zu verbinden. Whitepapers, E-Books und Webinare sind oft eine gute Wahl für die Mitte des Kaufprozesses.

 

 

 

Fallstudien, Erfolgsgeschichten und ROI-Rechner können der Auslöser sein, wenn es darum geht, Einwände zu überwinden und einen Interessenten zu überzeugen, ein Kunde zu werden.

Durch die Verwendung verschiedener Formen von Inhalten kannst du mit potenziellen Kunden sprechen, unabhängig davon, wo sie sich auf ihrer Reise befinden.

 

 

 

Vorteile der Verwendung verschiedener Arten von Content-Marketing

Unternehmen und Marken können eine Vielzahl von Vorteilen aus dem Content-Marketing ziehen, einschließlich:

 

  •     Erweiterung der Reichweite und Markenbekanntheit
  •     Aufmerksamkeit erregen
  •     Etablierung von Thought Leadership
  •     Steigerung des Verkehrs
  •     Vertrauen aufbauen
  •     Vertiefung der Beziehungen
  •     Generierung von sozialen Shares und Backlinks
  •     Erhöhung des Umsatzes

 


Jede Art von Inhalt bringt einzigartige Vorteile. Eine robuste Content-Strategievorlage sollte verschiedene Arten von Inhalten enthalten, die unterschiedliche Zwecke erfüllen.

 

 

 

Der Blog

Blog-Inhalte sind eine hervorragende Möglichkeit, Ihre Marke aufzubauen und den Traffic auf Ihre Website zu erhöhen. Eine gut organisierte Blog-Strategie konzentriert sich auf die Keywords und Themen, die Ihre Zielgruppe interessieren. Long-Form-Inhalte sind die perfekte Möglichkeit, Probleme anzusprechen, Fragen zu beantworten und in Ihrem Bereich Autorität zu etablieren.

Optimierte, hochwertige Blog-Beiträge können auch in den Suchmaschinen gut abschneiden und Ihrem SEO einen Schub geben. Long-Form-Inhalte neigen dazu, eine stärker zeitlose Form des Content-Marketings im Vergleich zu vielen anderen Formaten zu sein. Somit können die heute veröffentlichten Inhalte jahrelang Traffic und Leads generieren. Im Vergleich dazu können Social-Media-Beiträge nach wenigen Stunden in den Newsfeeds untergehen.

Ein weiterer Vorteil des Bloggens besteht darin, dass es Ihre Markenpersönlichkeit betont. Wenn Ihre Marke innovativ, intelligent oder witzig ist, bietet das Bloggen viel Raum, um Ihre einzigartige Persönlichkeit zu präsentieren.

 

 

Fallstudien und Erfolgsgeschichten

Fallstudien und Erfolgsgeschichten sind ein hervorragendes Beispiel für umsatzgetriebenes Content-Marketing. Sie sind eine äußerst effektive Möglichkeit, im untersten Bereich des Sales-Funnel

 

Leads zu generieren. Wenn Interessenten über ähnliche Kunden lesen, die positive Erfahrungen mit Ihrem Unternehmen gemacht haben, bietet dies ihnen sozialen Beweis und erleichtert ihre Kaufentscheidung.

Mit anderen Worten, sie haben das Gefühl, dass Sie dies schon einmal gemacht haben und sie ähnliche Ergebnisse erwarten können.

Fallstudien sind besonders wichtig für höherpreisige, wertvollere Produkte und Dienstleistungen. Dieser Inhalt betont das Marketing-ROI und reduziert das Risiko einer großen Investition.

Kundenreferenzen und Online-Kundenbewertungen

Kundenreferenzen und Kundenbewertungen sind eine andere Form des Content-Marketings, das den sozialen Beweis nutzt (Social Proof). Sie sind besonders nützlich, um Ihre Marke bei potenziellen Interessenten bekannt zu machen und deren Risikobewertung auf ein realistisches Niveau zu senken. Zusätzlich dienen Online-Bewertungen auf Drittanbieterseiten wie Google oder Trustpilot auch als wertvolles Off-Page-SEO-Signal.

Wenn Google eine große Anzahl positiver Bewertungen mit deiner Marke verknüpft, zeigt dies Google, dass deine Marke vertrauenswürdig ist und deine Website höher in den Suchergebnissen als Marken mit weniger positiven Bewertungen eingestuft werden sollte.

Einige einfache Möglichkeiten, die Anzahl der Bewertungen und Kundenreferenzen zu erhöhen, die Sie erhalten, sind:

 

  •     Fragen Sie bestehende Kunden direkt
  •     Erstellen Sie eine automatisierte Follow-Up-Anfrage
  •     Bieten Sie Anreize für Kunden, die eine Meinung teilen
  •     Fügen Sie ein Bewertungs-/ Referenz-Widget auf Ihrer Website-      Startseite ein

 

Zeige Bewertungen und Referenzen auffällig auf deiner Startseite und auf anderen relevanten Seiten deiner Website an. Ein Power-Tipp ist es, Referenzen und Bewertungen dort zu platzieren, wo sie für eine bestimmte Seite am kontextuell relevantesten sind.


Whitepapers und E-Books

Whitepapers und E-Books sind eine großartige Möglichkeit, um Thought Leadership aufzubauen, Glaubwürdigkeit in Ihrer Branche zu gewinnen, Leads zu generieren und sich als Experte zu positionieren. Sie sind in der Regel länger und technischer als Blog-Beiträge. Dies ermöglicht es Ihnen, ein bestimmtes Thema gründlich zu erforschen und Schlüsselinformationen darüber zu teilen, was Sie normalerweise nicht in einem Blog-Beitrag tun können.

Erstellen Sie Whitepapers und E-Books, wenn Sie besonders tiefes Wissen oder Differenzierung in einem bestimmten Fachgebiet haben. Bei Whitepapers und E-Books ist es wichtig, qualitativ hochwertigen Inhalt zu teilen, der auf den vom Interessenten erwarteten Wert eingeht, wenn er sich die Zeit nimmt, deinen Inhalt herunterzuladen.

Diese Art von Content-Marketing-Strategie funktioniert besonders gut in der Mitte/dem unteren Bereich des Funnel. Während dieses Stadiums müssen Sie Interessenten weiter darüber aufklären, welches Problem sie haben, welche Lösung du anbietest und warum du eine bessere Wahl bist als dein Mitbewerber.


Marktberichte

Marktberichte sind eine unglaublich effektive Möglichkeit, Medienaufmerksamkeit zu erzeugen und Ihre Marke als Thought Leader innerhalb Ihrer Branche in Position zu bringen. Diese Art von Content-Marketing richtet sich an Entscheidungsträger, die Zugang zu breiten Marktinformationen benötigen, um ihre Strategie aufzubauen.

Berichte können sich auf Marktanteile, Ausgaben, Trends, Technologie, Verbraucherverhalten oder eine beliebige Anzahl anderer Faktoren konzentrieren.

Was sie besonders mächtig macht, ist ihre Fähigkeit, hochwertige Media-Erwähnungen, Backlinks und Leads zu generieren (sofern Sie den Bericht hinter einer Gate halten).

Unten finden Sie ein Beispiel für einen unserer aktuellsten Berichte von Terakeet aus der Beautyindustrie. Wir haben unsere interne Technologie genutzt, um den Marktanteil der Top-Websites in der Kosmetikindustrie zu ermitteln und anschließend einen Bericht, einen Blog-Post und eine Case-Study über eine der Top-Websites veröffentlicht.

 

 

 

Videos

In den letzten Jahren ist Video-Content zunehmend wichtiger als Content-Marketing-Strategie geworden.

 

  •     Videos helfen dabei, 300% mehr Traffic anzuziehen. (Quelle: MarketingSherpa)
  •     Video hat dazu beigetragen, Leads für 83% der Experten zu generieren. *

  •     Das Ansehen eines Unternehmensvideos hat 84% der Menschen davon überzeugt, ein Produkt oder eine Dienstleistung zu kaufen. *

  •     68% der Vermarkter sagen, dass Videos eine bessere Rendite als Google Ads haben. (Quelle: Biteable)
  •     88% der Videomarketing-Experten gaben an, dass Video ihnen eine positive Rendite gibt. *(Quelle: Wyzowl)

 


Video-Content ist effektiv, weil er es Ihnen ermöglicht, sich mit Ihrer Zielgruppe auf visuelle und engagierte Weise zu verbinden, die durch viele andere Arten von Inhalten nicht möglich ist. Zum Beispiel:

 

  • Kurze Erklärungsvideos von 60 Sekunden oder weniger dienen als schnelle, einfache Möglichkeit, Interessenten schnell über ein Thema aufzuklären
  • How-to-Videos helfen Kunden, ein sehr spezifisches Problem zu lösen
  • Demovideos können Kunden schnell die Fähigkeiten deins Produkts zeigen
  • Interviews ermöglichen es deinen Kunden, die menschliche Seite deines Unternehmens zu sehen. Und Kundeninterviews (Testimonials) lassen sie sehen, was sie selbst erreichen können.
  • Long-Form-Videos können eine Geschichte in einer Weise erzählen, die emotionalen Anschluss bei deinem Publikum schafft
  • Kurze Social-Media-Clips sorgen für Aufsehen und sind leicht verdaulich

 


Infografiken

Infografiken ermöglichen es dir, eine große Menge an Informationen schnell und klar darzustellen, einschließlich Geschäfts-, Branchen- oder SEO-Statistiken, Karten, Ereignissen, Zeitachsen usw. Sie können als eigenständige Inhalte fungieren, die in sozialen Medien geteilt werden können. Alternativ können sie als Ergänzung zu schriftlichen Inhalten wie Blog-Posts oder Whitepapers dienen.

Neben der visuellen Ansprechbarkeit eignen sich Infografiken besonders gut für Social-Media-Marketing-Bemühungen, und besonders interessante Infografiken tendieren dazu, weit verbreitet zu werden.

Zusätzlich, wenn du eine Infografik auf einer Seite auf deiner Website präsentierst, kannst du ganz einfach einen kleinen Ausschnitt des HTML-Codes erstellen, der es anderen ermöglicht, die Infografik auf ihren Websites einzubetten. Das HTML kann so codiert werden, dass jedes Mal, wenn jemand das Bild auf einer Website einbettet, ein Backlink zu Ihrer Website automatisch als Teil der Beschreibung enthalten ist. Je mehr Personen die Infografik einbetten, desto mehr Backlinks erhältst du, was Ihrem SEO zugutekommt.

Und Grafiken müssen nicht massiv sein, um effektiv zu sein. Manchmal funktionieren Mikrografiken sogar noch besser.

 

 

 

Podcasts

Podcasting wird immer mehr zu einer effektiven Form des Content-Marketings und Brand-Buildings. Einer seiner größten Vorteile ist, dass er dir ermöglicht, hochwertige Informationen mit langen Formaten zu bieten, ohne eine exorbitante Menge an Zeit oder Mühe zu investieren. Es erlaubt dir, deine Kompetenz und Geschichten direkt mit deinem Publikum zu teilen. Es hilft dir, Beziehungen zu deinen potenziellen Kunden aufzubauen, indem du dich auf einer persönlicheren Ebene mit ihnen verbindest.

Ein weiterer großer Vorteil von Podcasts ist, dass sie tragbar sind. Sie lassen sich leicht auf der Arbeit oder während eines Workouts anhören, wenn das Lesen keine Option ist.

Wenn du Gäste in deinem Podcast interviewst, hast du den zusätzlichen Vorteil, deinen Podcast als Lead-Generierungs-Zweck zu nutzen. Du kannst Vertreter von Unternehmen einladen, mit denen du am meisten Geschäfte machen möchtest und einen doppelten Effekt zu erzielen, 1) Podcast-Inhalte generieren und 2) eine Beziehung zu einem neuen Lead aufzubauen (dem Gast).


 

Webinare

Webinare sind ein ausgezeichnetes Content-Marketing-Tool, um deine Interessenten und Kunden zu schulen und deine Marke als Industrie- oder Fachexperte zu positionieren. Das visuelle Format macht sie perfekt zur Veranschaulichung, wie man das Beste aus deinem Produkt herausholen kann oder wie man ein bestimmtes Problem löst. Die meisten Webinare tendieren dazu, auf der längeren Seite (30+ Minuten) zu sein, da sie eine starke Bildungskomponente enthalten.

Du kannst Webinare auch dazu nutzen, um mit Interessenten zusammenzuarbeiten. Dadurch erstellst du einzigartigen Inhalt, während du eine Beziehung zu einem neuen Lead aufbauen kannst (Synergie).

Ein weiterer wichtiger Vorteil von Webinaren ist die Live-Interaktion zwischen dem Präsentator und den Zuschauern. Die Zuschauer können Fragen stellen und der Präsentator kann in Echtzeit darauf antworten. Dies schafft eine persönlichere Verbindung als statischere Formen von Inhalt.

Der Hauptnachteil dieser Art von Content-Marketing besteht in der Menge an Arbeit, die Sie leisten müssen. Sie benötigen die richtige Software, Umgebung und Hardware sowie eine klare Strategie.

 


Interaktive Inhalte

Interaktiver Inhalt wie Fragespiele, Bewertungen, Checklisten, Apps, Tools oder Spiele können genutzt werden, um mit Ihrer Zielgruppe zu interagieren, während du gleichzeitig wertvolle Informationen sammeln (Data-Collection) kannst. Zum Beispiel hat das Matratzen-Unternehmen Helix eine interaktives "Schlaf-Quiz" entwickelt, den potenziellen Käufern helfen soll, die perfekte Matratze basierend auf ihren Schlafvorlieben zu finden. Und natürlich, um die Ergebnisse des Quiz zu bekommen, müssen Sie Ihre E-Mail-Adresse angeben, die Helix dann nutzen kann, um ihre Produkte weiter zu vermarkten.

Du kannst ähnliche Arten von interaktivem Inhalt nutzen, um neue Leads zu gewinnen, Kundenfeedback zu erhalten, Retention und Engagement zu steigern oder ein initiales Publikum für weitere Remarketing-Bemühungen zu erreichen. Natürlich hast du auch immer die Möglichkeit, sie einfach nur zu unterhalten.

Ein weiterer Vorteil von interaktivem Inhalt besteht darin, dass er eine große Anzahl von Inbound-Links anziehen kann. Zum Beispiel hat das Persona-Building-Tool von HubSpot mehr als 15.000 Backlinks von etwa 3.300 Websites angezogen.

 

 

Social-Media

Mit Milliarden aktiver Nutzer pro Monat kann Social Media ein wichtiges Werkzeug in deinem Content-Marketing-Arsenal sein. Der größte Vorteil von Social Media ist eine direkte Interaktion mit deinem Publikum. Es ist eine Echtzeit-Feedbackschleife, um zu verstehen, was dein Publikum interessiert, und um direkte Gespräche mit ihm zu führen, um tiefer zu graben.

Für bestimmte Marken kann Social Media auch genutzt werden, um Ihr Publikum zu Verkäufen, Promotionen und Events zu führen. Darüber hinaus bietet das Social-Marketing einen direkten Weg, um deinen Inhalt an dein Publikum zu verteilen und deine Markenpersönlichkeit im Prozess auszudrücken.

Um Social Media effektiv zu managen, musst du die bevorzugten Plattformen deines Publikums kennen sowie die Arten von Posts, die sie wertvoll finden. Wenn du beispielsweise ein E-Commerce-Shop betreibst, der Kletterausrüstung verkauft und dein primäres Publikum Millennials und jünger sind, könnten Sie sich hauptsächlich auf Abenteuerposts auf Instagram und TikTok konzentrieren. Wenn du dagegen Menschen in ihren 50ern ansprechen möchtest, die sich ernsthaft mit einem Rentenplan beschäftigen, kannst du mit YouTube-Videos oder Facebook-Posts besser abschneiden.

 


Nutzergenerierter Inhalt

Wenige Content-Marketing-Optionen fördern das Engagement so stark wie nutzergenerierter Inhalt (eng. UGC – User Generated Content). UGC ist Inhalt, der von deinen Kunden veröffentlicht wird und deine Marke auf irgendeine Weise präsentiert. Zum Beispiel könnte dies jemand sein, der ein Selfie mit deinem Produkt postet oder deine Marke in einem Beitrag markiert. Es könnte ein Kunde sein, der ein YouTube-Video macht, eine Aufnahme eines Produkt-Enthüllungsevents aufnimmt. Oder es könnte dein Publikum sein, das auf einen Wettbewerb antwortet und Fotos postet.

UGC ist so effektiv, weil es sowohl das Marketing durch Mundpropaganda (eng. WOM - word of mouth) als auch den sozialen Beweis nutzt. Schließlich vertrauen Kunden anderen Verbrauchern viel mehr als deinem Marketingmaterial. Und wenn jemand dein Produkt mag und sich an UGC beteiligt, wird er wahrscheinlich auch all seinen Freunden davon erzählen und damit die Reichweite Ihrer Marke beschleunigen.

UGC kann auch echte Markenliebe erzeugen, weil Sie ihnen Anerkennung für ihre Markenzugehörigkeit geben.

Es gibt eine Anzahl von Möglichkeiten, wie du UGC fördern kannst:

 

  •  Lade Kunden ein, Inhalte einzureichen, und biete ihnen Belohnungen für die besten Einreichungen an
  • Verwenden einen Social-Media-Hashtag rund um deine Marke oder bestimmte Produkte und biete Anreize für Kunden, wenn sie dieses Hashtag verwenden
  • Arbeiten Sie mit Bloggern zusammen, um UGC zu präsentieren oder erstellen deinen eigenen Content-Hub
  • Veröffentliche regelmäßig UGC auf deinen eigenen Social-Media-Kanälen

 

 

Marketing-Vorlagen / Templates

Ist dein Geschäft auf die Generierung von Nachfrage angewiesen, um eine Lead-Pipeline aufzubauen? Dann könnten zum Herunterladen bereitstehende Vorlagen dein Trojanisches Pferd sein. Diese können so einfach sein wie eine E-Mail-Vorlage oder ein Blog-Post-Rahmenwerk oder so komplex wie ein Tool zur Erforschung und Entwicklung von Käuferpersönlichkeiten.

Vorlagen sind eine der besten Content-Typen für das Marketing von B2B-Teams, da sie kostenlose Werte bieten. Anschließend kannst du nachdem du die Kontaktinformationen des Benutzers gesammelt hast, Marketingautomatisierungswerkzeuge nutzen, um diese durch E-Mail-Sequenzen zu pflegen.

Das Umwandeln von Inhalten in einer Vielzahl von Formaten kann dir Zeit sparen, um mehr Audience-Mitglieder zu erreichen und einen höheren ROI für das Content-Marketing zu erzielen.

Wenn du beispielsweise einen Blog-Beitrag in Langform veröffentlicht hast, kannst du einzelne Standalone-Zitate extrahieren und diese über deine Social-Media-Profile veröffentlichen. Du kannst auch einige Videos erstellen, die sich vertieft mit den Punkten im Beitrag befassen. Du kannst die Videos im Beitrag einbetten, während du sie auch auf YouTube und Social Media posten kannst. Auf diese Weise erzielt dein Inhalt eine größere Wirkung für deine Marke.

Um eine größere Reichweite mit deinem Inhalt zu erzielen, verwende eine Basiskomponente des Inhalts als deine Hauptquelle und passen 10% davon an, um verschiedene vertikale oder andere Segmente deines Marktes zu erreichen. Durch die Verwendung verschiedener Formate von Inhalten kannst du ein viel breiteres Publikum erreichen, ohne jedes Mal von vorn beginnen zu müssen.

 

 

 

Eine langfristige Strategie bringt an dieser Stelle langfristige Ergebnisse.

Bei der Auswahl der besten Content-Marketing-Arten für deine digitale Marketingkampagne ist es verlockend, den Weg des geringsten Widerstands zu gehen. Aber während du sicherlich berücksichtigen musst, was du realistisch erstellen kannst, ist es immer besser, eine langfristige Herangehensweise zu haben.

Beginnen mit deinen Zielen und Erfolgskennzahlen und arbeiten dann rückwärts, um einen Schritt-für-Schritt-Plan zu entwickeln, der dich ans Ziel führt.

Wertvoller Inhalt wie ein gut recherchierter Blog-Beitrag, kombiniert mit einer Landing-Page, um deine neuen Vorlagen herunterzuladen, erfordert mehr Ressourcen in der Erstellung als ein paar Social-Media-Posts auf LinkedIn. Aber wenn du diesen Artikel durch den richtigen On-Page-Optimierungsprozess führen kannst, könnte er jahrelangen organischen Website-Traffic generieren. Auf der anderen Seite werden diese Social-Media-Posts trotz ihrer Teilbarkeit nach wenigen Stunden vergessen sein.

Beginne mit den Content-Marketing-Formaten, die Sinn für dein Publikum ergeben, aber priorisiere das Wachstumsmarketing auf lange Sicht gegenüber kurzfristigen Gewinnen. Tue was nötig ist, um großartigen Inhalt zu erstellen, auch wenn du nicht sofort Ergebnisse sehen wirst.

Das Spielen des langen Spiels mit Content-Marketing erfordert viel Geduld, aber sobald sich die ersten Erfolge einstellen, wirst du wahrscheinlich langfristige kumulierte Ergebnisse sehen. Das kann einen massiven Einfluss auf dein Unternehmen haben.

 

 

 

Vielen Dank für Ihre Zeit! Ich hoffe sie konnten einiges für sich Entdecken und ich freue mich von Ihnen zu hören.